FISCH MARINIERT

Fischfilets werden in der thailändischen Küche nur selten verwendet, entsprechend klein ist das Angebot bereits filetierter Fische. Was in der Markthalle jedoch meistens angeboten wird, sind die Filets von ganz kleinen Gelbschwanz-Snappern. Diese eignen sichbestens, um in einem luftigen Teig ausgebacken zu werden – siehe auch «Tempura» – und mit einer selbst gemachten Mayonnaise auf…

PASSION&MANGO

                 Did you try it? – Not yet … Seit Ende der 1980-er Jahreerhalten die GOLDBÄREN des führenden Herstellers von Fruchtgummis ihre Farbe von Fruchtextrakten, tatsächlich auch von Passionsfrüchten! Einen erheblich grösseren Fruchtanteil kann meine «Passion&Mango» Konfitüre vorweisen. Zusammen mit Orange und Banane ergibt sich eine harmonische Exotenkonfitüre, die es…

… UND ZUM DRITTEN

Wie ich hierin Südthailand, wo es eigentlich gar keinen Fenchel gibt, zu welchem gekommen bin, habe ich bereits bei «Finocchio alla panna» verraten. Weiter musste ich natürlich «mein» heiss geliebtes Fenchelsüppchen zubereiten.Eine kleine Knolle ist nun noch übrig geblieben und daraus habe ich als Drittes ein Fenchel-Carpaccio gemacht. Bereits im Buch«A.Vogel – für Geniesser» habe…

FENCHEL ZUM ZWEITEN

Wie ich ganz und gar unverhofft hier in Südthailand zu Fenchel gekommen bin, habe ich bereits bei «Finocchio alla panna» verraten. Heute ist nun alsonoch ein Süppchen aus dem von mir so geschätzten Gemüse entstanden. «Mein» Fenchelsüppchen nenne ich es, denn es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten, aus leckerem Gemüse eine Suppe zuzubereiten. Nur:das Prinzip «Gemüse…

UNVERHOFFT KOMMT SELTEN OFT

Überraschung gelungen:gestern kam Samuel E. aus D., dem ich einen kleinen Tipp zur Suche eines geeigneten Domizils hier in Khao Lak gegeben habe, mit einem ganzen Kilo Fenchel, den er aus Deutschland mitgebracht hat, zu mir! Fenchelgibt es hier in Südthailand eben ganz und gar nicht – Samuel muss mein Blog wirklich sehr genau gelesen…

HOLY BASIL

Heiliges Basilikum «ga-prau» Ocimum tenuiflorumbotanisch auch Ocimum sanctum, heiliges Basilikum, «ga-prau» auf Thai, ist eine der drei häufig verwendeten Basilikumarten in Thailand.Seine Stängel sind leicht behaart, die Blattränder gebuchtet (ähnlich wie Eichenlaub). Die Blätter sind robuster, als europäisches Basilikum, sie entfalten ausserdem ihr Aroma erst beim Erhitzen und erhalten so den typisch pfeffrigen Geschmack. «Ga-prau»ist…